BAYERNregional
Bad Heilbrunn

Handy gefunden und behalten

Ein 24-jähriger in einer Gemeinschaftsunterkunft in Bad Heilbrunn lebender Mann hatte sein Handy verloren. Da traf es sich gut, dass eine 16-jährige Eurasburgerin das gleiche Schicksal ereilte. Der Heilbrunner fand nämlich das Handy der Eurasburgerin. Obwohl sich bei dem Handy auch z.B. der Personalausweis der Verliererin befand, behielt der Mann das Handy und den Rest. Ganz praktisch denkend und ohne schlechtes Gewissen machte er
sich dann auf den Weg zu einem Telefongeschäft, damit man ihm dort dabei behilflich ist, das Handy freischalten zu lassen.
Das Handy-Geschäft meldete dies aber der Polizei, nachdem man vergeblich versuchte, den Mann dazu zu bringen, das Handy bei der Polizei bzw. Fundamt abzugeben. Eine Streife stellte das Handy sicher, erklärte dem Mann nochmals die Rechtslage.
Besonders einsichtig zeigte sich der Finder nicht. Im Gegenteil, er ist nach wie vor der Meinung, dass er das Telefon behalten darf, weil er ja sein eigenes verloren hat.
Den Finder erwartet nun Strafverfahren wegen Fundunterschlagung. Dafür freut sich die Eurasburgerin darüber, dass sie ihr Handy wieder hat. Diesmal nicht dank des „ehrlichen Finders“.

Polizei Bad Tölz | Bei uns veröffentlicht am 18.10.2017


Hier in Bad Heilbrunn Weitere Nachrichten aus Bad Heilbrunn und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Bad Heilbrunn

Bad Heilbrunn

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz