BAYERNregional
Bad Wiessee

Passant mit Schreckschusswaffe bedroht

Am 14.08.2017, gegen 20.30 Uhr wurde dem Polizeinotruf durch einen 57 jährigen
Rottacher mitgeteilt, dass dieser kurz zuvor im Bereich des Mühlbachs von einer
männlichen Person mit einer Schusswaffe bedroht worden war.
Da der Mitteiler dem ihm Unbekannten in ausreichender Entfernung folgte, konnten
die beiden angeforderten Streifen der Polizeiinspektion Bad Wiessee den Täter im
Bereich des dortigen Firmengeländes widerstandslos festnehmen.
Bei der darauffolgenden Durchsuchung des stark alkoholisierten 70 jährigen
Rottachers, konnte durch die Beamten eine Schreckschusswaffe aufgefunden und
sichergestellt werden. Eine zum Führen der Waffe erforderliche Erlaubnis besaß der
Rentner nicht.
Grund für die vorhergegangene Bedrohung gegenüber dem Passanten war laut dem
Täter, dass dieser sich von der Polizei hatte erschießen lassen wollen.
Aufgrund der vorliegenden Eigen- und Fremdgefährdung, wurde der Mann später in
die Psychiatrie eingewiesen.
Den Rottacher erwartet nun zudem eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das
Waffengesetz.

Polizei Bad Wiessee | Bei uns veröffentlicht am 15.08.2017


Hier in Bad Wiessee Weitere Nachrichten aus Bad Wiessee und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Bad Wiessee

Bad Wiessee

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz