BAYERNregional
bayregio.de/freizeit/echinger-see

Der Echinger See bei Eching im Landkreis Freising




Der Echinger See / Ellwanger See

Fläche: Rund 13 Hektar, Uferlänge rund 1,7 Kilometer, Max. 17 Meter tief.

Liegewiese am Echinger See
Liegewiese am Echinger See.

Der Echinger See entstandt in den 1960er Jahren durch Kiesentnahme als Baggersee im Süden von Eching nahe der Landkreis Grenze Freising / München. In den 1980er Jahre wurden rund 7 Hektar Liegewiesen, Badeplätze und Spazierwege hinzugefügt.

Im Vordergrund der Uferradweg, im Hintergrund auf dem See die Badeinsel
Im Vordergrund der Uferradweg, im Hintergrund auf dem See die Badeinsel.

Seither ist der Echinger See ein beliebter Badesee der Echinger und ein Geheimtipp vieler Münchner. Inzwischen gibt es auch Tischtennisplätze (Netz bitte selber mitbringen), Volleyballplätze, einen Kinderspielplatz und einen Kiosk mit kleinem Biergarten.

Kiosk mit kleinem Biergarten am Echinger See
Kiosk mit kleinem Biergarten am Echinger See.

Im Süden des Sees ist ein Naturschutzgebiet, der Hauptbadeplatz im Nordosten ist aber gut zu erreichen und verfügt über einen ausreichend großen (gebührenpflichtigen) Parkplatz. Öffentlich erreichbar ist der See über die S-Bahnstation Eching und knapp 2 Kilometer Fussweg.

Entspannen am Echinger See
Entspannen am Echinger See.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz
Wenn Sie eine eigene Homepage besitzen, wäre es sehr nett, wenn Sie www.bayregio.de/freizeit/echinger-see mit einem Link unterstützen.