BAYERNregional
Hohenpeißenberg

Verkehrsunfall nach gefährlichem Überholmanöver

Am Mittwoch, 19.07.2017, gegen 13.40 Uhr, befuhr ein 55-
jähriger Mann aus Schongau mit seinem Pkw Nissan die Bundesstraße 472 von
Hohenpeißenberg in Richtung Peißenberg. Auf Höhe der Einfädelspur zur „neuen“
Umgehung begann er zwei vorausfahrende Pkw, trotz doppelt durchgezogener Linie
und unübersichtlicher Rechtskurve, zu überholen. Der Nissan-Fahrer konnte den
Überholvorgang nicht rechtszeitig vor der Absperrung der Gegenfahrbahn
abschließen, wodurch er gegen die mit Wasser befüllten Absperrungen prallte. Diese
wurden aufgrund des Anstoßes auf die Gegenfahrbahn geschleudert. In diesem
Moment fuhr eine 60-jährige Frau aus Schongau mit ihrem Pkw Opel von
Peißenberg in Richtung Hohenpeißenberg, also entgegengesetzt, konnte den
Absperrkanistern nicht mehr ausweichen und kollidierte mit ihrem Frontstoßfänger an
die Absperrkanister. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Gesamtsachschaden
von circa 2500,-- Euro. Der Pkw Nissan musste von der Unfallstelle abgeschleppt
werden. Aufgrund des gefährlichen Überholmanövers wird gegen den 55-jährigen
Nissan-Fahrer ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs
eingeleitet.

Polizei Schongau | Bei uns veröffentlicht am 21.07.2017


Hier in Hohenpeißenberg Weitere Nachrichten aus Hohenpeißenberg und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Hohenpeißenberg

Hohenpeißenberg

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz