BAYERNregional
Jachenau

Gefährdung des Straßenverkehrs beim Überholen

Am Montag, 16.10.2017 gegen 15:30 Uhr fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer mit
seinem weißen Sprinter (Kastenwagen) auf der Staatsstraße 2072, von der
Jachenau kommend in Richtung Lenggries.
Auf Höhe des Ortsteils Letten überholte der Sprinter-Fahrer einen Fahrradfahrer,
obwohl ihm zu diesem Zeitpunkt eine 51-jährige Frau aus der Jachenau mit ihrem
Pkw Renault entgegen kam.
Aufgrund des grob verkehrswidrigen und rücksichtslosen Überholmanövers des
Sprinter-Fahrers, musste die Renault-Fahrerin stark abbremsen um einen
Zusammenstoß zu verhindern. Unmittelbar hinter dem Renault fuhr ein 93-jähriger
aus Bobingen, mit seinem Pkw Peugeot, sowie hinter diesem ein 19-jähriger aus
Mittenwald mit seinem Pkw Skoda.
Der Renault-Fahrer konnte durch eine Vollbremsung ein Auffahren gerade noch
verhindern, der Mittenwalder mit seinem Skoda hatte hierbei nicht mehr so viel Glück und fuhr dem Renault hinten auf. Dieser Anstoß war so stark, dass der Pkw Renault in den Renault der Jachenauerin geschoben wurde.
Der Skoda, sowie der Renault waren nicht mehr fahrbereit und mussten
abgeschleppt werden. Verletzt wurde hierbei niemand.
Der unbekannte Sprinter-Fahrer und Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten einfach
weiter.
Der Sachschaden an allen beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf insgesamt
ca. 12.500.- EUR.
Auch in diesem Fall erbittet die Tölzer Polizei unter der bekannten Rufnummer
Hinweise zu der Unfallflucht, bzw. dem flüchtigen Unfallverursacher.

Polizei Bad Tölz | Bei uns veröffentlicht am 17.10.2017


Hier in Jachenau Weitere Nachrichten aus Jachenau und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Jachenau

Jachenau

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz