BAYERNregional
Kochel am See

Motorradunfälle durch Ölspur am Kesselberg

Ein bislang unbekannter Motorradfahrer fuhr mit seinem Krad Triumph, mit österreichischer Zulassung, am Mittwoch, 10.05.2017 in der Zeit von 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr den Kesselberg talwärts. Als der Kradfahrer in einer Kurve stürzte, rutschte er über die Mittelbegrenzung, geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen die Felswand. Dieser stieg jedoch wieder auf sein Motorrad und fuhr bis zum nächsten Parkplatz.
Aufgrund des Sturzes verlor er das Öl, wobei sich eine dicke Ölspur bis zum Parkplatz zog.
Der Unbekannte stellte das Krad ohne Kennzeichen ab und war zur Unfallaufnahme nicht mehr auffindbar.

Der Straßenmeisterei Bad Tölz entstand ein Schaden in Höhe von 500,-- EUR.
An dem Krad beträgt die Schadenshöhe 1.000,-- EUR.

Unmittelbar danach sind zwei weitere Kradfahrer aufgrund der verursachten Ölspur in der Kurve gestürzt. Zunächst gegen 18:40 Uhr, ein 18-Jähriger aus Sindelsdorf,mit einer Kawasaki. Das Krad wurde durch den Sturz auf der ganzen linken Seite beschädigt.

Anschließend um 18:50 Uhr, ein 27-Jähriger Österreicher aus Mils mit seinem Krad, einer KTM.

Beide Fahrer blieben bei den Unfällen unverletzt.

An dem Kawasaki entstand ein Schaden in Höhe von 3.000,-- EUR und an dem KTM in Höhe von 4.000,-- EUR.

Hierbei bittet die Polizeiinspektion Bad Tölz ebenfalls Zeugen sich bei der Polizei zu melden, die in dem genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht haben.


Polizei Kochel am See | Bei uns veröffentlicht am 11.05.2017


Hier in Kochel am See Weitere Nachrichten aus Kochel am See und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Kochel am See

Kochel am See

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz