BAYERNregional
Krailling

Brand in Autowerkstatt - Sachschaden auf ca. 2,5 Millionen geschätzt

Wie berichtet, brach am vergangenen Freitagnachmittag in einer Autowerkstatt in der Konrad-Siebler-Straße im Gewerbegebiet von Krailling ein Brand aus. Die Ermittlungen zur Brandursache werden von der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck geführt. Eine für heute Nachmittag anberaumte Brandbegehung konnte nur in sehr eingeschränktem Maße vollzogen werden. Die Brandstelle konnte aufgrund des starken Zerstörungsgrades aus Sicherheitsgründen nach wie vor nicht betreten werden. Damit bleibt die Brandursache weiter unklar. Zeugen schilderten eine Verpuffung im Bereich der Werkstatt, in welcher der 48-jährige Betreiber sich aufgehalten hatte. Die Kriminalbeamten gehen davon aus, dass im Bereich dieser Halle mit hoher Wahrscheinlichkeit der Brand ausgebrochen ist.

Der Sachschaden wird inzwischen auf ca. 2 bis 2,5 Millionen Euro geschätzt. Durch das Feuer wurden 11 Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen, darunter vier hochwertige Ferrari, ein Rolls Royce, 4 amerikanische Stretch-Limousinen, ein Pkw Mercedes sowie ein Suzuki.



Der Gesundheitszustand des Geschädigten, der in eine Unfallklinik geflogen wurde, ist nach wie vor sehr ernst. Eine Befragung ist derzeit nicht möglich.



Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Polizei | Bei uns veröffentlicht am 12.01.2016


Hier in Krailling Weitere Nachrichten aus Krailling und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Krailling

Krailling

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz
Wenn Sie eine eigene Homepage besitzen, wäre es sehr nett, wenn Sie www.BAYregio.de/krailling mit einem Link unterstützen.