BAYERNregional
Mittenwald

Häufiger auf der Straße, seltener im Büro

Seit neun
Monaten läuft nun bei der Mittenwalder Polizeiinspektion ein
Probebetrieb, bei dem die Öffnungszeiten der Dienststelle geändert
wurden. Polizeipräsident Robert Kopp und Polizeivizepräsident
Harald Pickert konnten bei einem Besuch der Inspektion ein
durchweg positives Zwischenfazit ziehen.
Am heutigen Freitag, 1. September 2017, trafen sich Polizeipräsident
Robert Kopp und Polizeivizepräsident Harald Pickert in Mittenwald mit
dem Dienststellenleiter Polizeioberkommissar Andreas Nieß und
Mitarbeitern der Polizeiinspektion. Im Rahmen der Gespräche wurden
aktuelle dienstbetriebliche Gesichtspunkte, insbesondere der Sachstand
zum Probebetrieb erörtert und dazu ein Zwischenfazit gezogen. Seit
Anfang Januar dieses Jahres arbeitet die Dienststelle an meistens fünf
Tagen in der Woche zur Nachtzeit (bislang 20.00 bis 07.00 Uhr, zukünftig
19.00 bis 07.00 Uhr) mit einer lageorientierten Beschränkung des
Publikumsverkehrs. Das bedeutet, dass die Wache der Inspektion
während den Nachtstunden zeitweise unbesetzt bleibt. Der Streifendienst
und Einsätze werden auch in dieser Zeit ständig durchgeführt. Die
Bürgerinnen und Bürger werden bei Bedarf am Gebäudeeingang über
eine Klingel direkt mit der Einsatzzentrale verbunden. Von dort aus kann
dann alles Notwendige eingeleitet bzw. veranlasst werden.
Besonders die Akzeptanz seitens der
Bevölkerung sowie der kommunalen
Mandatsträgern aus der Politik freut und
bestätigt die Polizei, die seit Januar viel
Zuspruch für den Probebetrieb bekommt.
Dazu Polizeipräsident Robert Kopp:
„Bislang läuft der Dienstbetrieb in der
Testphase so, wie wir das geplant und
uns gewünscht haben. In keinem
einzigen Fall erhielt jemand NICHT die
notwendige Hilfe von der Polizei! Die
Bürgerinnen und Bürger in der Karwendelregion können weiterhin
zu jeder Zeit mit uns in Kontakt treten, gleichzeitig konnten wir
unsere sichtbare Präsenz „auf der Straße“ im vergangenen
dreiviertel Jahr tatsächlich temporär erhöhen.“
Dienststellenleiter Andreas Nieß kündigte deshalb für die restlichen
Monate der Testphase an, dass die angepassten Öffnungszeiten ab
sofort an allen Wochentagen eingeführt werden. Letzte technische
„Kinderkrankheiten“, das waren Probleme am Schließsystem der
Dienststelle, konnten inzwischen behoben werden. Freuen durfte sich
Polizeioberkommissar Andreas Nieß und die Kolleginnen und Kollegen
der PI Mittenwald nebenbei vor allem noch darüber, dass ab dem
heutigen Tag zwei Neuzugänge, beides junge Beamte, die Dienststelle
personell verstärken.

Polizei Mittenwald | Bei uns veröffentlicht am 02.09.2017


Hier in Mittenwald Weitere Nachrichten aus Mittenwald und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Mittenwald

Mittenwald

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz