BAYERNregional
Kleinanzeigen aus der Umgebung, z. B. Immobilien, Verkäufe, KFZ, Verschenken, ... Kostenlos inserieren

Veranstaltungen und Termine, z. B. Flohmarkt, Volksfest, Kino, ... Veranstaltung vorschlagen

Tribute to Stan Getz

Nach dem großen Erfolg des ersten Konzerts legt die neue Jazzreihe „All that Jazz @ Starnberg“ Ende März nach: Mit Johannes Enders holt sie einen der besten Saxophonisten Europas in die Schlossberghalle. Mit dabei ist Richie Beirach, ehemaliger Weggefährte des großen Stan Getz



Spitzenmusiker, höchster Qualitätsanspruch, handverlesene Bandzusammenstellungen, Jazz und Weltmusik: Dafür steht die Konzertreihe „All that Jazz @ Starnberg“ in der Starnberger Schlossberghalle (Vogelanger 2), die in 2015 bereits herausragende Musiker wie Klaus Doldinger oder Pete York nach Starnberg holte. Gleich beim ersten Termin 2016 mit „Hildegard lernt Fliegen“ überschlugen sich die Pressestimmen: „Virtuos und witzig, wunderbar!“ (Süddeutsche Zeitung), „Zum Schreien komisch!“ (Starnberger Merkur), „Völlig neue musikalische Maßstäbe“ (Starnberger Anzeiger). Grandiose Stimmung auch beim Publikum in der fast voll besetzten Schlossberghalle, am Ende Standing Ovations. So kann es weitergehen – oder doch wieder ganz anders: Denn am 26. März 2016 um 20 Uhr folgt der gebürtige Weilheimer Johannes Enders, einer der besten Saxophonisten Europas. Mit seinem hochkarätig besetzten Quartett und dem Jazzpianisten Richie Beirach spielt er eine Hommage an den bedeutenden Stan Getz („Girl of Ipanema“).

Johannes Enders aus Weilheim gilt als einer der besten europäischen Saxophonisten. Seit 2009 ist er Professor für Jazzsaxophon an der Musikhochschule Leipzig, 2012 wurde er mit dem Echo Jazz ausgezeichnet.

Der große Meister Stan Getz war und bleibt für ihn das Vorbild, das seine Musik am stärksten prägte: In der souveränen Unaufgeregtheit stemmte Stan Getz sich gegen die Zeit und ihre Geister. Durch diesen Sound wird die Musik zum Trost im chaotischen Höher-Schneller-Weiter. Grund genug für das Johannes Enders Quartet, dem Meister einen exklusiven Abend zu widmen – und dies sogar mit einem wichtigen ehemaligen Weggefährten von Stan Getz:

Richie Beirach, der für diesen Abend gewonnen werden konnte, gehört wohl zu den wichtigsten Vertretern der amerikanischen Jazzpiano-Tradition. Sein Name wird oft in einem Atemzug mit Keith Jarrett, Herbie Hancock oder Chick Corea genannt.

Der für den Abend geplante Drummer Billy Hart, der ebenfalls mit Stan Getz auf der Bühne stand, kann nun leider doch nicht in Starnberg spielen. Dafür konnten die Veranstalter den Drummer Howard Curtis gewinnen, einer der vielseitigsten und versiertesten Jazz-Schlagzeuger der Gegenwart, der mit Lionel Hampton, Dave Liebman, George Coleman und anderen gespielt hat und an der Universität für Bildende Künste Graz eine Professur innehält. Sowohl Beirach als auch Curtis gehören zum amerikanischen Establishment der Spitzenklasse.

In dieser Besetzung nur am 26. März, und nur bei „All that Jazz @ Starnberg“!


Information:
http://all-that-jazz-starnberg.de/event/johannes-enders-quartet-feat-richie-beirach/

Live-Mitschnitt eines Konzerts von Johannes Enders und Richie Beirach:
https://www.youtube.com/watch?v=zSO0NrWrSeM

Tickets:
www.all-that-jazz-starnberg.de und www.muenchenticket.de

All that Jazz @ Starnberg:
Ostersamstag, 26. März 2016, 20 Uhr
Johannes Enders Quartet feat. Richie Beirach - Tribute to Stan Getz

Johannes Enders – Tenor Saxophone
Richie Beirach - Piano
Jean-Paul Brodbeck – Keyboards
Phil Donkin – Bass
Howard Curtis – Drums

Karten zu 23 € und 19 € / Schüler und Studenten 10 €

Konstantin Fritz | Bei uns veröffentlicht am 16.03.2016


Weitere Nachrichten und Veranstaltungen:
www.BAYregio.de

Karte / Umgebung

Oberbayern
Bitte beachten Sie, dass viele der hier gezeigten Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.

Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz