BAYERNregional
Kleinanzeigen aus der Umgebung, z. B. Immobilien, Verkäufe, KFZ, Verschenken, ... Kostenlos inserieren

Veranstaltungen und Termine, z. B. Flohmarkt, Volksfest, Kino, ... Veranstaltung vorschlagen

Mitmachen beim Stadtradeln! Start am 25. Juni

Bereits zum sechsten Mal radeln Bürger und Kommunalpolitiker wieder drei Wochen lang - in der

Zeit vom 25. Juni bis zum 15. Juli - mit anderen Städten und Gemeinden in Deutschland um die

Wette. Das Ziel: Möglichst viele Fahrradkilometer sammeln.

Aber nicht nur das, beim Stadtradeln geht es auch um das gemeinsame Radeln, den Spaß am

Fahrradfahren und um einen tollen Nebeneffekt: Jeder kann seinen Beitrag zum Schutz des

Klimas leisten und noch etwas für die eigene Fitness und Gesundheit tun. Dazu sinkt die

Verkehrsbelastung mit weniger Abgasen und Lärm, was die Lebensqualität für alle erhöht.

Jeder kann mitmachen

Sowohl die Stadt als auch der Landkreis haben sich wieder für das Stadtradeln angemeldet. Nun

sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, sich kostenlos und unverbindlich zu registrieren und

teilzunehmen.

Mitradeln können alle, von jung bis alt, die in Bruck wohnen, arbeiten oder zur Schule gehen.

Dabei bilden die Teilnehmer Teams, die dann gemeinsam Kilometer sammeln. Einzelfahrer

können im sogenannten „Offenen Team“ mitradeln.

Die Stadt hofft, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger mitmachen.

Einfach anmelden und mitmachen - so geht’s

1. Registrieren

Das geht am besten online unter www.stadtradeln.de/fuerstenfeldbruck2016.html. Wer keinen

Internet-Zugang hat, holt sich an der Rathaus-Infotheke einen Kilometererfassungsbogen.

Das ausgefüllte Blatt kann dort auch wieder abgegeben werden.

2. Einem Team beitreten

Man kann sich einem Team anschließen oder selbst eines gründen. Teams bilden können

Schulklassen, Vereine, Unternehmen und Organisationen. Tipp: Bereits zwei Personen genügen

für ein Team. Keine Partner gefunden? Dann kann man dem „Offenen Team“ beitreten.

3. Losradeln und Kilometer eintragen

Einfach mit einem Fahrradcomputer oder einem Routenplaner die Kilometer festhalten. Ein Service

für Smartphone-Nutzer ist die Stadtradeln-App. Darüber können die Kilometer jederzeit

eingetragen werden. Entweder manuell oder anhand der GPS aufgezeichneten Daten, denn die

App zeichnet die exakte Route auf und berechnet die zurückgelegte Strecke. Man kann die

Kilometer natürlich auch traditionell einer Karte oder der wegweisenden Beschilderung entnehmen.

Wenn die Leistung im Online-Radelkalender oder über die App eingetragen ist, werden die

geradelten Kilometer automatisch dem Team gutgeschrieben. Die zurückgelegten Kilometer sowie

die Zwischenstände der eigenen Teamkollegen können dort jederzeit online eingesehen werden.

Und man hat immer die Menge des eingesparten CO 2 im Überblick.

Hinweis: Die Kilometer müssen nicht in Bruck erradelt werden. Wer also gerade zum Beispiel im

Urlaub ist, kann seine Fahrradtouren beim Stadtradeln eintragen.



Auftakt-Radtour „Tour de Bruck“: 25. Juni, 10.30 Uhr, Niederbronnerplatz

In Kooperation mit dem ADFC lädt die Stadt wieder zu einer Stadtradel-Auftakttour. Start ist das

Bürgerfest „Deutsch-französische Freundschaft“ am Niederbronnerplatz. Über den Volksfestplatz

radeln geht es über das Pucher Meer nach Puch und weiter über Landsberied nach Schöngeising.

Entlang der Amper wird zurück nach Bruck gefahren. Am Schulzentrum Tulpenfeld treffen gegen

12.30 Uhr alle Radel-Sternfahrten aus dem restlichen Landkreis zusammen und fahren im großen

Konvoi gemeinsam zum Foodtruck Festival auf dem Volksfestplatz. Alle Teilnehmer erhalten einen

Getränkegutschein.

Dauer: circa 2,5 Stunden,

Länge der Strecke: 25 Kilometer

Mehr Informationen und Anmeldung unter: www.stadtradeln.de/fuerstenfeldbruck/

Fragen zum Thema Stadtradeln beantwortet gerne die Radverkehrsbeauftragte der Stadt, Claudia

Gessner, Telefon: 08141/ 281-4116, claudia.gessner@fuerstenfeldbruck.de.

LRA Fürstenfeldbruck | Bei uns veröffentlicht am 19.06.2017


Weitere Nachrichten und Veranstaltungen:
www.BAYregio.de

Karte / Umgebung

Oberbayern
Bitte beachten Sie, dass viele der hier gezeigten Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.

Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz