BAYERNregional
Kleinanzeigen aus der Umgebung, z. B. Immobilien, Verkäufe, KFZ, Verschenken, ... Kostenlos inserieren

Veranstaltungen und Termine, z. B. Flohmarkt, Volksfest, Kino, ... Veranstaltung vorschlagen

RegioTwin - Partnerschaft im kommunalen Klimaschutz

„Global denken – lokal handeln“ ist eine Maxime im Klimaschutz, die nach dem Erfolg des
Klimagipfels in Paris aktueller ist denn je. Dabei ist es sehr wichtig, gemeinsam an dem Ziel
des Klimaschutzes zu arbeiten und sich gegenseitig zu helfen. „Durch interkommunale Zu-
sammenarbeit können wir von den Erfahrungen anderer profitieren und helfen unsererseits
den Partnern, ihre Ziele schneller zu erreichen“, lobt Klimaschutzmanagerin Monika Beirer
die Zusammenarbeit mit Klimaexperten aus dem Wetteraukreis in Hessen.
Mit dem Projekt RegioTwin geht die Kreisverwaltung zusammen mit dem Energiewendever-
ein ZIEL 21 einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltige Umsetzung von Klimaschutzmaß-
nahmen. In dem deutschlandweiten Projekt arbeiten jeweils zwei Regionen ein Jahr lang eng
in Sachen Klimaschutz zusammen und geben sich gegenseitig Ratschläge für die effiziente
Durchführung von weiteren Maßnahmen. Die Kooperation basiert auf einem intensiven und
praxisorientierten Erfahrungs- und Wissensaustausch.
Dem Landkreis Fürstenfeldbruck wurde der hessische Wetteraukreis als Partnerregion zu-
geordnet mit dem gemeinsamen Ziel, den Klimaschutz weiter voran zu treiben.
Unlängst besuchte die Klimaschutzmanagerin des Wetteraukreises, Stefanie Voß, erstmalig
den Landkreis Fürstenfeldbruck und gewann vor Ort einen Eindruck von den bisherigen Kli-
maschutzaktivitäten. Begrüßt wurde Stefanie Voß von der stellvertretenden Landrätin Marti-
na Drechsler, Klimaschutzmanagerin Monika Beirer und Alexa Zierl von ZIEL 21.Auf der Ta-
gesordnung stand das gelungene Beispiel für kommunales Energiemanagement an der
Kleinfeldschule in Germering, die neue Photovoltaik-Anlage auf der Stadthalle Germering
und das 4. Klimaschutznetzwerktreffen der Europäischen Metropolregion München.
Das Klimaschutzmanagement führt im Rahmen der Umsetzung des Klimaschutzkonzepts
Maßnahmen durch, die unterschiedliche Bereiche des Klimaschutzes betreffen. Von der Be-
wusstseinsbildung, wie mit der Ausstellung „CO 2 – Ein Stoff und seine Geschichte“, über die
Förderung des Radverkehrs, etwa durch die Mitarbeit an der Radkarte des Landkreises oder
Betreuung der Potenzialanalyse zu Radschnellwegen, bis hin zu Vorarbeiten zu Thermogra-
phierundgängen und einem Solarkataster für den Landkreis. In sämtlichen Handlungsfeldern
wird aktiv Klimaschutz betrieben, um die Ziele der Fürstenfeldbrucker Energieresolution er-
reichen zu können.

LRA Fürstenfeldbruck | Bei uns veröffentlicht am 23.12.2015


Weitere Nachrichten und Veranstaltungen:
www.BAYregio.de

Karte / Umgebung

Oberbayern
Bitte beachten Sie, dass viele der hier gezeigten Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.

Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz