BAYERNregional
Neuried

Halloween-Übung in Neuried hat ein Nachspiel

Für einen 20-jährigen Neurieder, welcher Dienstagfrüh gegen halb 3 Uhr sein Halloween-Kostüm lt. seinen Angaben auf Kältetauglichkeit austesten wollte, hat das Ganze nun ein Nachspiel. Doch recht ungünstig für ihn war
der Umstand, daß sein auffälliges Verhalten von einer Streifenbesatzung beobachtet werden konnte. Als Ninja verkleidet und mit einem langen Katana-Schwert ausgerüstet war er in Neuried an der Hauptkreuzung unterwegs
und verschwand in der dortigen Unterführung. Nachdem er mittels deutlicher Ansprache „entwaffnet“ werden konnte, stellte sich heraus, daß es sich bei dem über einen Meter langen Katana um ein echtes und scharfes Schwert
handelte und er darüber hinaus noch eine weitere verbotene Waffe, nämlich ein Springmesser, dabeihatte. Aus diesem Grund wurde gegen ihn eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige nach dem Waffengesetz erstellt. Zudem mußte
er nun am eigentlichen Halloween auf seine Utensilien verzichten, da beide Waffen sichergestellt wurden.

Polizei Planegg | Bei uns veröffentlicht am 01.11.2017


Hier in Neuried Weitere Nachrichten aus Neuried und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Neuried

Neuried

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz