BAYERNregional
Peiting

Unfall

Am 19.02.2016 um 08:20 Uhr fuhr ein 43-jähriger Mann aus dem südlichen Landkreis mit seinem Lkw auf der B 472 in westliche Fahrtrichtung. Auf dem Spezialanhänger war ein Bagger geladen, dieser war ordnungsgemäß verzurrt. Allerdings war der Baggerarm nicht gänzlich herabgelassen, weshalb die Ladungshöhe überschritten wurde. An einer Brücke auf Höhe von Peiting rammte der Baggerarm die Unterkante der Brücke. Der Anhänger stanzte in die Fahrbahn, der Bagger fiel im Anschluss ca. 25 Meter weiter in den nördlichen Straßengraben. Sämtliche genannten Gegenstände nahmen teils erheblichen Schaden. Ein Sachbearbeiter für die beschädigte Brücke war vor Ort. Angesichts der Tatsache, dass der Brückenverkehr nicht untersagt werden musste, kann ein erheblicher Schadensfall an der Brücke ausgeschlossen werden. Aus dem Bagger liefen ca. 100 Liter Hydrauliköl aus. Aus diesem Grund wurde das Wasserwirtschaftsamt verständigt. Es wurden ca. 5 Kubikmeter Erdreich abgetragen und mit Kies wieder aufgefüllt. Es ist kein Umweltschaden entstanden. Aufgrund der Bergungs- und Erdarbeiten musste die B 472 für ca. 4 Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr Peiting regelte den Verkehr und leitete diesen um. Die Gesamtschadenshöhe lässt sich schwer schätzen, kann aber durchaus 200.000 Euro betragen.

Polizei Schongau | Bei uns veröffentlicht am 21.02.2016


Hier in Peiting Weitere Nachrichten aus Peiting und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Peiting

Peiting

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz