BAYERNregional
Riegsee

Versuchter Betrug

Ein 53jähriger Murnauer teilt hiesiger Dienststelle mit, dass er und seine Frau einen entgangenen Anruf auf dem Display ihres Telefons vorfanden. Die Frau rief die
unbekannte Nummer zurück. Es meldete sich daraufhin eine angebliche
Notarkanzlei, welche der Frau mitteilte, dass sie 126.000,-- EUR gewonnen hätte.
Sie müsse aber zunächst eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 193,-- EUR
überweisen. Dies hätte die „Notarkanzlei“ per Brief dem Ehepaar angeblich mitgeteilt.
Diesen Brief hat das Ehepaar aber nie bekommen. Ebenso wenig hatten sie an
einem Preisausschreiben teilgenommen.
Die Polizei warnt eindringlich davor, unbekannte Telefonnummern zurückzurufen,
bzw. für dubiose Gewinnversprechungen Überweisungen zu leisten,

Polizei Murnau am Staffelsee | Bei uns veröffentlicht am 04.11.2017


Hier in Riegsee Weitere Nachrichten aus Riegsee und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Riegsee

Riegsee

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz