BAYERNregional
Steingaden

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Am 16.08.2017 um 12.05 Uhr fuhr ein 32-jähriger Steingadener mit seinem Pkw auf
der Staatsstraße 2059 von Steingaden in Richtung Lechbruck. Nachdem er zunächst
einen Pkw einer Urlauberin aus Rheinland-Pfalz überholt hatte, scherte er
unmittelbar danach erneut zum Überholen aus. Dabei übersah er offensichtlich den
entgegenkommenden Pkw eines 50-jährigen Steingadeners. Als dieser den
überholenden Pkw bemerkte, leitete er sofort eine Vollbremsung ein. Der 32-jährige
versuchte noch nach links in ein nebenstehendes Feld auszuweichen, touchierte
aber trotzdem noch den Pkw des 50-jährigen. Der 32-jährige kam dann mit seinem
Pkw im angrenzenden Feld zum Stehen, der 50-jährige konnte sein Fahrzeug am
rechten Fahrbahnrand zum Stillstand bringen. Beide Fahrzeuge wurden erheblich
beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 20.000,-- Euro. Beide Fahrer
wurden durch den Aufprall verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus
verbracht. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe wurden durch die freiwillige Feuerwehr
Steingaden gebunden. Während der Unfallaufnahme musste die Staatsstraße für
circa eine Stunde halbseitig gesperrt werden.

Polizei Schongau | Bei uns veröffentlicht am 17.08.2017


Hier in Steingaden Weitere Nachrichten aus Steingaden und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Steingaden

Steingaden

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz