BAYERNregional
Unterammergau

Vergehen nach dem Tierschutzgesetz

Bereits am 06.07.2017 wurde in einem Anwesen am Weiherweg in Unterammergau
durch einen unbekannten Täter ein Giftköder ausgelegt, den eine 3-jährige Hündin
fraß. Das Tier zeigte Ausfallerscheinungen, die auf Gift schließen lassen. Durch
aufwändige Behandlungen in der Tierklinik konnte das Leben der Hündin gerettet
werden. Der Köder der im Garten gefunden wurde, konnte durch die tierärztliche
Fakultät untersucht werden. Dabei stellte sich jetzt heraus, dass der Köder mit
Strychnin präpariert wurde.

Polizei Oberammergau | Bei uns veröffentlicht am 08.09.2017


Hier in Unterammergau Weitere Nachrichten aus Unterammergau und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Unterammergau

Unterammergau

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz