BAYERNregional
Weyarn

Freikörperkultur an der Mangfall

Eine 23-jährige Holzkirchnerin war mit ihrer Hündin bereits am Freitagnachmittag
gegen 13.30 Uhr in Grubmühle an der Mangfall spazieren. Sie ging dabei nach
Überqueren der Brücke Richtung Weyarn links am Ufer der Mangfall entlang. Dabei
fiel ihr ein jüngerer Mann auf, der sich am Ufer unweit von ihr niederließ. Er zog seine gesamte Kleidung aus und ging nackt ins Wasser. Dieses Verhalten erschien der
Hundehalterin zwar komisch, jedoch nicht sonderlich anstößig. Als der Naturfreund
dann jedoch an seinem erregierten Glied manipulierte, reichte es der
Spaziergängerin. Die junge Frau entfernte sich von dem Geschehen, kam aber nicht
umhin, dem Herrn noch mit den Worten „baggl dei Zeig wieda ei“ ihr Missfallen über
sein Verhalten auszudrücken. Anschließend teilte die Frau den Sachverhalt der
Polizeiinspektion Holzkirchen mit. Laut der Holzkirchnerin waren bei dem Ereignis
noch zwei junge Mädchen sowie zwei Kanus mit insgesamt vier Personen vor Ort.
Diese Personen werden gebeten, sich bei der Polizei Holzkirchen zu melden. Der
Mann konnte wie folgt beschrieben werden: ca. 175 cm groß, schlank, ca. 25-35
Jahre alt, zurückgekämmte, dunkelbraue, kurze Haare, Dreitagebart, keine Brille,
trug ein helles Kurzarmhemd und eine Shorts. Außerdem führte einen Rucksack mit
sich und war zu Fuß unterwegs. Es wird um sachdienliche Hinweise aus der
Bevölkerung gebeten.

Polizei Holzkirchen | Bei uns veröffentlicht am 27.08.2017


Hier in Weyarn Weitere Nachrichten aus Weyarn und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Weyarn

Weyarn

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz