BAYERNregional
Emmering

Folgenschwerer Irrtum mit Luftdruckwaffe geht glimpflich aus

Glück im Unglück hatte am Samstagnachmittag ein 20-jähriger Emmeringer.
Er alberte zusammen mit seinem 22-jährigen Bruder in seinem Zimmer herum. Der
22-jährige nahm zum Spaß eine Luftdruckwaffe, die er legal besaß und drückte ab.
Er war der Meinung, dass die Waffe unbrauchbar war und zielte deshalb auf seinen
Bruder. Es löste sich ein Schuss und der 20-jährige wurde am Kopf getroffen. Das
Projektil steckte anschließend unter der Kopfhaut. Zu Schädelverletzungen kam es
wegen der geringen Durchschlagskraft glücklicherweise nicht. Der 20-jährige wurde
im Krankenhaus erstversorgt. Durch die eingesetzten Fürstenfeldbrucker
Polizeibeamten konnten noch diverse weitere Waffen bei dem 22-jährgen
aufgefunden werden, die er jedoch bereitwillig an die Beamten herausgab, nachdem
ihm klargeworden war, wieviel Glück sein Bruder an dem Tag hatte. Den 22-jährigen
erwarten nun Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Körperverletzung und
Verstößen gegen das Waffengesetz.

Polizei Fürstenfeldbruck | Bei uns veröffentlicht am 26.05.2019


Hier in Emmering Weitere Nachrichten aus Emmering und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Emmering

Emmering

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz