BAYERNregional
bayregio.de/freizeit/hoellentalklamm

Eibsee bei Grainau / Garmisch-Partenkirchen Ausflugstipps Umfangreiche Informationen zu Ihrem Aufenthalt in der Region Gamisch-Partenkirchen. Unter anderem mit Ausflugs-Tipps, WebCams und einer Umgebungskarte. Hotels und Pensionen Ferienwohnungen

Höllentalklamm, Höllentalangerhütte und Kreuzeck

Ausblick von der Höllentalanger-Hütte zu Zugspitze und Alpspitze
Ausblick von der Höllentalanger-Hütte zu Zugspitze und Alpspitze

Durch die beeindruckende Höllentalklamm führt ein Wanderweg von Hammersbach bei Grainau hinauf zur Höllentalangerhütte. Im Folgenden wird eine Tagestour beschrieben, die von Hammersbach über die Höllentalklamm zur Höllentalangerhütte und von dort aus über das Kreuzeck zurück zum Ausgangspunkt führt. Diese Tour ist natürlich auch verkürzbar, z. B. indem von der Höllentalangerhütte wieder zurück durch die Klamm oder alternativ über den Stangensteig zurückgekehrt wird.

Die Zugspitzbahn auf dem Weg von Garmisch-Partenkirchen nach Hammersbach
Die Zugspitzbahn auf dem Weg von Garmisch-Partenkirchen nach Hammersbach.

Die gesamte Tour lässt sich sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln befolgen: Vom Bahnhof Garmisch-Partenkirchen aus besteht mit der bayerischen Zugspitzbahn Anschluß nach Hammersbach, dem Start der Wanderung.

Entlang des Bergbaches geht es hinauf zur Eingangshütte der Höllentalklamm
Entlang des Bergbaches geht es hinauf zur Eingangshütte der Höllentalklamm.

Anfang begleiten wir den wildromantischen Bergbach, der durch die Klamm floß und dann später auf seinem Weg nach Hammersbach flußaufwärt bis zur Eingangshütte der Höllentalklamm. Dort kann man ein Tagesticket lösen, dass sowohl für auf als auch Abstieg berechtigt. Die Höllentalklamm lässt sich auch auf dem ebenfalls sehr schönen Stangensteig umgehen, der sich auch als Alternativroute für den Abstieg eignet. Für den Stangensteig muss man rund 20 Minuten unterhalb der Höllentalklamm nach rechts bergauf abzweigen.

Das Höllentalklamm-Museum
Das Höllentalklamm-Museum

Nach dem Kassenhäuschen geht es vorbei am Höllentalklamm Museum in die Schlucht. Der Weg führt teilweise durch Tunnels und über Brücken, sehr oft tropft es auch von oben, Regenkleidung ist empfehlenswert.

Über Brücken geht es entlang durch die Klamm
Über Brücken geht es entlang durch die Klamm

Durch Tunnels immer am Fels entlang
Durch Tunnels immer am Fels entlang

Der Stangensteig führt hoch über einer Brücke über die Höllentalklamm
Der Stangensteig führt hoch über einer Brücke über die Höllentalklamm

Wanderweg von der Höllentalanger-Hütte zum Kreuzeck / Osterfelderkopf
Wanderweg von der Höllentalanger-Hütte zum Kreuzeck / Osterfelderkopf

Am Ende der Höllentalklamm ist es nochmal rund eine halbe Stunde bis zur neu gebauten Höllentalangerhütte, auf deren Terrasse sich ein Ausblick auf Zugspitze und Alpspitze genießen lässt. Von dort geht es über einen Wanderweg mit großartigen Ausblicken weiter hinauf zum Kreuzeck oder wahlweise Osterfelderkopf. Von dort kann man jeweils mit der Seilbahn hinab ins Tal zur Zugspitzbahn mit Anschluß zum Parkplatz Hammersbach oder Garmisch-Partenkirchen.

Ausblick auf Alpspitze und Zugspitze
Ausblick auf Alpspitze und Zugspitze

Gondelbahn auf den Osterfelderkopf
Gondelbahn auf den Osterfelderkopf

Anfahrt

Mit dem Auto / Motorrad ist Hammersbach über die A 95 Richtung Garmisch-Partenkirchen erreichbar. Von Garmisch-Partenkirchen dann weiter Richtung Grainau / Ehrwald und auf halben Weg nach Hammersbach.
Mit öffentlichem Nahverkehr am besten mit dem Regionalzug bis Garmisch-Partenkirchen. Von dort aus mit der Zugspitzbahn bis zu Haltestelle der Hammersbach.

Grosse Karte
Sie wollen einen der Orte aufrufen? Bitte wechseln Sie zu www.BAYregio.de und gelangen von dort zum gewünschten Ort.

Weitere Ausflugsmöglichkeiten


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz