BAYERNregional
Grainau

Polizeieinsatz in der Braxenbucht

Eine Mitteilung über eine verdächtige Person im Bereich der Braxenbucht
am Eibsee erreichte die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen am gestrigen
Nachmittag. Laut Angaben des Mitteilers würde der Mann dort campieren und hätte
auch eine Schusswaffe mit dabei.
Aufgrund der unklaren Sachlage rückten die alarmierten Beamten mit
Schutzausrüstung in die Bucht vor. Der Camper, ein 48-jähriger Hamburger konnte
im Wasser badend angetroffen und angesprochen werden. Tatsächlich führte er
unter seinen Sachen die besagte Schusswaffe mit sich. Es handelte sich dabei um
eine Luftdruckwaffe in der Optik eines Sturmgewehres. Mit der Waffe kann keine
scharfe Munition verschossen werden. Allerdings benötigt man zum Führen der
Waffe eine Erlaubnis. Diese konnte der Mann nicht nachweisen.
Die Beamten durchsuchten im Anschluss auch das in der Nähe geparkte Fahrzeug
des Hamburgers. Hierbei wurde eine weitere Gasdruckwaffe aufgefunden.
Den Mann erwarten nun Anzeigen nach dem Waffengesetz. Auch das Campieren
am Eibsee wurde natürlich untersagt.

Polizei Garmisch-Partenkirchen | Bei uns veröffentlicht am 11.04.2018


Hier in Grainau Weitere Nachrichten aus Grainau und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Grainau

Grainau

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz