BAYERNregional
Hohenbrunn

Streugutfahrzeugfahrer übersieht beim Wenden Pkw

Am Dienstag, 18.12.2018, gegen 18.35 Uhr, befuhr ein 57-
Jähriger aus dem Landkreis München mit seinem
Streugutfahrzeug Volvo die Staatsstraße 2078 in Richtung
Höhenkirchen. Die Streugutvorrichtung und die gelben
Rundumleuchten am Fahrzeug waren in Betrieb. An der Kreuzung
zur Taufkirchener Straße wollte der 57-Jährige wenden, um die
Staatsstraße in entgegengesetzter Richtung zu befahren und zu
bestreuen.
Zum gleichen Zeitpunkt befuhr ein 35-Jähriger aus dem Landkreis
München mit seinem Pkw Volvo die Staatsstraße 2078 ebenfalls
in Richtung Höhenkirchen.
Er wollte den Kreuzungsbereich zur Taufkirchener Straße
geradeaus überqueren. Im Rahmen des Wendemanövers durch
den 57-Jährigen wurde der 35-Jährige nicht wahrgenommen und
prallte frontal in die linke Seite des Streugutfahrzeugs.
Der 35-Jährige wurde durch die Kollision leicht verletzt und
musste mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein
Krankenhaus gebracht werden.
Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Der
Gesamtschaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt. Während der
Unfallaufnahme musste die Staatsstraße 2078 an der Kreuzung in
Fahrtrichtung südöstlich bis ca. 21.00 Uhr gesperrt werden. Es
kam zu Verkehrsbehinderungen.

Polizei München | Bei uns veröffentlicht am 20.12.2018


Hier in Hohenbrunn Weitere Nachrichten aus Hohenbrunn und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Hohenbrunn

Hohenbrunn

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz