BAYERNregional
Kottgeisering

Schülerin auf dem Weg zum Schulbus angesprochen

Gestern gegen 07.30 Uhr sprach ein bislang unbekannter Mann eine 7 jährige Schülerin auf dem Weg zum Schulbus im Bereich Villenstraße Süd in Kottgeisering an. Wie das Mädchen schilderte, sei ein PKW mit quietschenden Reifen herangefahren und der Fahrer habe sie aus dem Auto heraus gefragt, ob sie mitfahren will. Als die Schülerin ablehnte, sei der Mann ausgestiegen, über die Straße gelaufen und habe sie am Arm gepackt. Das Mädchen konnte sich aus dem Griff lösen und rannte davon. Dann sei der Autofahrer wieder weggefahren.
Die Brucker Polizei nimmt den Vorfall sehr ernst und ergreift alle polizeilich möglichen Maßnahmen und ermittelt intensiv. Neben Gesprächen mit Mutter und Kind wurde auch die betroffene Schule kontaktiert. In den nächsten Tagen wird der Bereich von Bushaltestellen und Schulen verstärkt bestreift.
Besorgte Eltern sollten sich mit der Schulleitung in Verbindung setzen und gemeinsam mit dieser einen geordneten Informationsfluss abstimmen. Ebenso sollten nur Fakten und keine Gerüchte weiterverbreitet werden. Auch dieser Fall belegt, dass umsichtige und panikfreie Erziehung und Sensibilisierung durch Eltern, Kindergärten und Schulen Kindern die nötige Stärke und Sicherheit geben, um in verdächtigen Situationen richtig zu reagieren.

Polizei Fürstenfeldbruck | Bei uns veröffentlicht am 23.01.2019


Hier in Kottgeisering Weitere Nachrichten aus Kottgeisering und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Kottgeisering

Kottgeisering

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz