BAYERNregional
Neuried

Zwei Wildunfälle im Gemeindebereich Neuried

Gleich zweimal kam es in der vergangenen Nacht zu Unfällen mit einem Reh. Noch am Sonntag, gegen 22.45 Uhr, befuhr ein 29jähriger Starnberger mit seinem Isuzu die alte Olympiastraße in Richtung München. Unvermittelt lief ihm ein Reh vor das Fahrzeug, so dass weder ein Ausweichen noch ein Abbremsen möglich war und es zu einer Berührung zwischen Pkw und Tier kam. Das Reh lief unmittelbar danach weiter, wieder in den Wald. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt und
kümmert sich um die Nachsuche.
Einige Zeit später, bereits am Montag, gegen 01.00 Uhr, lief ein Reh vor den Audi eines 28jährigen Gautingers, der den Haderner Weg in Richtung Ortskern befuhr. Auch hier kam es zu einem Zusammenstoß, bei dem das Tier allerdings tödlich verletzt worden ist. Der verständigte Jagdpächter kümmerte sich um die waidgereichte Entsorgung des Kadavers.
Beide Fahrer blieben unverletzt, an den Kfz entstand ein Schaden von 500 bzw. 1000 Euro.

Polizei Planegg | Bei uns veröffentlicht am 27.05.2019


Hier in Neuried Weitere Nachrichten aus Neuried und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Neuried

Neuried

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz