BAYERNregional
Pullach im Isartal

Sprung in die Isar endet mit Verletzungen

Am Donnerstag, 26.07.2018, gegen 14.50 Uhr, stieg ein Badegast
an der Isar auf die Grünwalder Brücke. Mit einem Kopfsprung
wollte er in die Isar eintauchen.
Beim Sprung überdrehte er jedoch und schlug mit dem Rücken
zuerst auf der Wasseroberfläche auf. Dieser Umstand sollte sich
jedoch noch als Glücksfall herausstellen, da die Isar an dieser
Stelle sehr niedriges Wasser führte und sich der 32-Jährige mit
Sicherheit bei einem Kopfsprung massive Verletzungen
zugezogen hätte.
Er konnte sich mit Rückenschmerzen selbst an das Ufer retten.
Da zunächst ein Selbsttötungsdelikt nicht auszuschließen war,
fuhr die Feuerwehr und Polizei mit mehreren Kräften an die
Unfallstelle. Die Selbsttötungsabsicht konnte jedoch sehr schnell
ausgeräumt werden.
Der im südlichen Münchner Landkreis wohnende Mann wurde zur
Abklärung seiner Rückenverletzung in eine Münchner Klinik
gefahren.
Die Polizei prüft nun, ob durch das Besteigen der Grünwalder
Brücke Verstöße wegen Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch
oder anderer Delikte vorliegen.

Polizei München | Bei uns veröffentlicht am 28.07.2018


Hier in Pullach im Isartal Weitere Nachrichten aus Pullach im Isartal und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Pullach im Isartal

Pullach im Isartal

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz