BAYERNregional
Rottach-Egern

Verfolgungsfahrt durch Rottach-Egern

Vergangenen Freitag wollte eine Zivilstreife der PI Bad Wiessee kurz vor
Mitternacht einen Opel Omega in der Südlichen Hauptstraße in Rottach-Egern
kontrollieren.
Der PKW hielt zunächst an. Als sich die Beamten dem Fahrzeug näherten, gab
der Fahrer plötzlich Gas und flüchtete mit zum Teil deutlich überhöhter
Geschwindigkeit Richtung Kreuth. Doch damit nicht genug, der Fahrer schaltete
trotz der Dunkelheit auch noch die Beleuchtung aus.
Nachdem der Pkw in eine Seitenstraße in Kreuth einbog, sprang der Fahrer
sofort aus dem Fahrzeug und lief davon. Die weiteren Insassen verblieben im
Fahrzeug. Der Fahrer, der sich zunächst zu Fuß von seinem Fahrzeug entfernt
hatte, kehrte letztlich zu seinem PKW zurück, worauf eine vorläufige Festnahme
erfolgte.
Als Grund für die waghalsige Flucht vor der Polizei stellte sich heraus, dass der
einschlägig in Erscheinung getretene 26-jährige Rottacher nicht im Besitz einer
Fahrerlaubnis war. Weitere Ermittlungen ergaben zudem, dass der Opel still
gelegt war und die angebrachten Kennzeichen für einen anderen PKW
ausgegeben waren.
Den führerscheinlosen Opelfahrer erwartet nun ein Strafverfahren u.a. wegen
Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Gefährdung des
Straßenverkehrs.

Polizei Bad Wiessee | Bei uns veröffentlicht am 04.09.2018


Hier in Rottach-Egern Weitere Nachrichten aus Rottach-Egern und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Rottach-Egern

Rottach-Egern

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz