BAYERNregional
Schliersee

Segelflugzeug bei Landung verunglückt

Am 13.06.2019, um kurz nach 15:30 Uhr, ereignete sich im Gebirgstal Valepp, im Gemeindebereich Schliersee, ein Flugunfall.
Ein im österreichischem Grenzgebiet gestartetes Segelflugzeug, besetzt mit zwei männlichen Personen, wollte im Bereich Valepp ein Außenlandung vollziehen. Bei der geplanten Landung auf einer ansteigenden Almwiese schlug das Flugzeug jedoch so heftig auf dem unebenen Untergrund auf, dass das Heck abriss und eine kontrollierte Landung nicht mehr möglich war. Das Flugzeug kam dann auf der Almwiese zum Stillstand. Beide Insassen zogen sich Verletzungen zu. Der 47-jährige auf dem vorderen Sitz wurde mit dem Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung, der 49-jährige auf dem hinteren Sitz mit einem Schock, mittels Rettungshubschrauber in eine nahegelegene Klinik verbracht.
Das Segelflugzeug wurde total beschädigt, wobei die Schadenshöhe hier nach ersten Schätzungen ca. 30000 Euro betragen dürfte. An der Absturzstelle entstand lediglich geringer Flurschaden.
Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger angefordert, welcher seine Arbeit noch an der Unfallstelle aufnahm.
An der Unfallstelle waren neben mehreren Fahrzeugen des Rettungsdienstes auch die Feuerwehren aus Rottach-Egern, Miesbach, Spitzingsee und Neuhaus im Einsatz. Weiterhin waren auch die Bergwacht Schliersee und das Technische Hilfswerk zur Unterstützung vor Ort.

Polizei Miesbach | Bei uns veröffentlicht am 13.06.2019


Hier in Schliersee Weitere Nachrichten aus Schliersee und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Schliersee

Schliersee

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz