BAYERNregional
Schliersee

Beim Entleeren von Müllcontainern Verätzungen erlitten

Zwei Beschäftigte einer Müllentsorgungsfirma erlitten am Freitag, den 21.8.09, kurz nach 12 Uhr beim Entleeren eines Müllcontainers im Wertstoffzentrum in Neuhaus, im Landkreis Miesbach, Verätzungen am Körper.

Die beiden 39- und 33-jährigen Beschäftigen aus Hausham entleerten einen Container, der der Aufschrift zufolge nur getrocknete Farbreste von Dispersionsfarben enthalten dürfte. Als der Inhalt in das Müllfahrzeug kippte, spritze eine bislang undefinierbare Flüssigkeit aus dem Müllfahrzeug heraus und traf die beiden Beschäftigten am gesamten Körper. Dabei erlitten sie Verätzungen im Gesicht und anderen Körperteilen. Sie mussten mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach München geflogen werden. Die Feuerwehr Schliersee wurde zu Absperrung der Gefahrenstelle und zur Beseitigung der ätzenden Flüssigkeit angefordert.

Die Kripo Miesbach hat die Sachbearbeitung zu dem Betriebsunfall übernommen. Sie sicherte verbleibende Restflüssigkeiten die beim Bayerischen Landeskriminalamt auf die Inhaltsstoffe analysiert werden..

Zeugen, die Angaben über das Einbringen der ätzenden Flüssigkeit in die Container machen können, werden gebeten sich mit der Kripo Miesbach unter der Telefonnummer 08025/299299 in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium Oberbayern Süd | Bei uns veröffentlicht am 21.08.2009


Hier in Schliersee Weitere Nachrichten aus Schliersee und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Schliersee

Schliersee

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz