BAYERNregional

Jubiläumskonzert mit Cäcilienmesse

Kirchenchor St. Joseph Tutzing feiert 100. Geburtstag mit Werken von Gounod, Guilmant und Franck

Die beliebte Cäcilienmesse von Charles Gounod (1818–1893) steht im Mittelpunkt beim Jubiläum des Tutzinger Kirchenchors St. Joseph. Am Sonntag, 24. November, um 18 Uhr feiert der Chor seinen 100. Geburtstag mit einem Festkonzert in der Pfarrkirche, Kirchenstraße 10. Die musikalische Leiterin Helene von Rechenberg hat dazu ein Programm mit Werken französischer Komponisten zusammengestellt.

Mächtig klingt das „Laudamus te“

Als Symbol für den runden Geburtstag wählte sie die Cäcilienmesse aus. Schließlich ist die Heilige Cäcilie die Patronin der Kirchenmusik. Gounod verlieh seinem Werk, das durch eine üppige Besetzung mit symphonischem Orchester, Solisten und Orgel gekennzeichnet ist, starke opernhafte Züge. Trotzdem oder gerade deshalb gestaltete er das Lob Gottes auf faszinierende Weise: Nach dem zarten, fast mystischen „Gloria in excelsis“ des Soprans trumpft der Chor mit einem mächtig klingenden „Laudamus te“ auf. Die Gesangssolisten sind Ines Bergk (Sopran), Sebastian Köchig (Tenor) und Eric Fergusson (Bass). Den Orgelpart übernimmt Klemens Schnorr, der in ganz Europa konzertiert und Orgelwerke für Rundfunk und Fernsehen eingespielt hat.

„Romantisches Glanzstück"

Auch in der 1. Symphonie d-Moll op. 42 von Felix Alexandre Guilmant (1837–1911) sorgt Klemens Schnorr für den Orgel-Kontrapunkt zum Orchester. Dirigentin von Rechenberg bezeichnet diese Orgelsymphonie als ein „romantisches Glanzstück" und Muster „französischer Lebensfreude, die man unbedingt gehört haben muss“.

Inbrünstige Hymne

Vorzüglich zum Jubiläumskonzert passt die Vertonung des 150. Psalms von César Franck (1822–1890). Dieser poetisch, religiöse Text aus der Bibel trägt den überschwänglichen Titel „Das große Halleluja“. Da heißt es etwa „Lobt Gott in seiner mächtigen Feste, lobt ihn mit Posaunen, mit Psalter, Harfen und Zimbeln.“ Entsprechend mündet die inbrünstige Hymne von Chor und Orchester in einem lautstarken „Halleluja“.

Zum Jubiläum erscheint eine Festschrift. Aus Anlass des Jubiläums wird der Kirchenchor St. Joseph mit der Palestrina-Medaille des Allgemeinen Cäcilien-Verbands für Deutschland ausgezeichnet.

Karten: 27 und 22 Euro, ermäßigt 17 € für Schüler und Studenten, erhältlich im Pfarrbüro St. Joseph, Tel. 08158/993333, bei der Buchhandlung Held, Tel. 08158/8388, und an der Abendkasse.

Datum: 24.11.2019 - Sonntag
Beginn: 18:00 Uhr
Ort: Tutzing (Kirchenstraße 10)
Tel.:
E-Mail: pfarrbuero(bitte @-Zeichen einfuegen)st-joseph-tutzing.de
Internet: https://www.st-joseph-tutzing.de
Weitere Veranstaltungen, Nachrichten und Informationen zu Tutzing und Umgebung: www.Tutzing24.de

Karte mit der Umgebung (Tutzing in der Kartenmitte)

Tutzing Kirchenstraße 10
Die Veranstaltungsdaten wurden in das BAYregio-Veranstaltungs-Formular zur Veröffentlichung eingetragen.

Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz