BAYERNregional
Wessobrunn

Wessobrunn - Rutschendes Zirkusgespann löst Kettenreaktion aus

Gestern Vormittag gegen 08.35 Uhr befuhr eine Sattelzugmaschine mit Auflieger die ST 2057 von Rott in Richtung Weilheim. In Wessobrunn, auf Höhe der Abzweigung nach Haid, kam der 41-jährige Fahrer (Kolumbianer) in einer scharfen Rechtskurve auf nasser Fahrbahn mit dem Gespann ins Rutschen. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn und riss von einem landwirtschaftlichem Gespann den Anhänger ab, der ca. 20 m rückwärts einen Fuß-/Radweg hinabrollte. Anschließend kollidierte das Gespann mit dem dahinter fahrenden VW Polo einer 49-jährigen Frau aus Wessobrunn. Durch den Zusammenstoss rollte der Polo rückwärts, durchbrach den Zaun des Rathausgrundstückes und kam am Fuße eines Abhanges zum Stehen. Dort wurden zwei geparkte PKW durch den Polo beschädigt.
Die Polofahrerin wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau geflogen. Die anderen Beteiligten überstanden den Unfall ohne Blessuren.
Der Gesamtschaden wird auf ca. 26700 Euro geschätzt.
Unfallursache war vermutlich nicht angepasste Geschwindigkeit bei nasser Fahrbahn auf dem Gefälle.

Polizei Weilheim | Bei uns veröffentlicht am 26.08.2012


Hier in Wessobrunn Weitere Nachrichten aus Wessobrunn und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Wessobrunn

Wessobrunn

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz