BAYERNregional
Weyarn

Exotischer Besucher in Großseeham

Ein nicht ganz alltäglicher Besucher, zumindest nicht in unseren Breitengraden, tauchte am Sonntag, 09.08.2009, gegen 15:30 Uhr, im Hausgang einer Familie in Großseeham auf. Ein ca. 4-5 cm großer Skorpion hatte sich dorthin verirrt. Nach Auskunft eines Fachmanns handelt es sich bei dem Skorpion um einen ‚Pandinus Imperator’ oder auch ‚Kaiserskorpion’. Diese Skorpione können bis zu 20 cm groß werden und haben in etwa das Gift von 2-3 Wespen. Gefährlich ist ein Stich demnach für Allergiker. Es ist die größte bekannte Skorpionart. Dem Experten zufolge muss es sich um ein junges Tier eines Züchters aus der Nachbarschaft handeln, weil dieser ‚Imperator’ relativ wohlgenährt war. Es handelt sich bei dieser Gattung nicht um einen Wüstenskorpion; dieser hier mag es etwas feuchter. Der ‚Imperator’ hat nun bei dem Fachmann ein neues Zuhause gefunden. Ermittlungen zur Herkunft laufen noch.

Polizei Holzkirchen | Bei uns veröffentlicht am 11.08.2009


Hier in Weyarn Weitere Nachrichten aus Weyarn und Umgebung


Karte mit der Umgebung von Weyarn

Weyarn

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz