BAYERNregional
bayregio.de/freizeit/spitzingsee

Wander- und Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee Unterkünfte Hier sehen Sie die bei uns gemeldeten Hotels, Pensionen, Apartments und Ferienwohnungen in der Nähe des Spitzing See im Landkreis Miesbach südlich von München. Urlaubstipps Umfangreiche Informationen zu Ihrem Urlaub in der Region Miesbach im bayerischen Voralpenland, in dem der Spitzingsee liegt. Unter anderem mit Ausflugs-Tipps, WebCams und eine Landkarte der Umgebung. Wanderung Taubenstein / Rotwand Beschreibung einer vierstündigen Wanderung auf den Bergen am Spitzingsee. Wander- und Skigebiet Sudelfeld Infos zum benachbarten Wander- und Skigebiet Sudelfeld bei Bayrischzell. Weitere Skigebiete Infos zu Fischbachau Infos zu Bayrischzell Infos zu Schliersee

Wandern und Skigebiet Spitzingsee

Höhe ü. Meeresspiegel:
980 bis 1580 m
Länge der
Pisten: 20 km
Anzahl der
Lifte: 10
Grosse Karte Blick über den still liegenden Spitzingsee
Blick über den still liegenden Spitzingsee.

Der Spitzingsee, der sich im Eigentum des Freistaates Bayern befindet, liegt rund fünf Kilometer südlich des Schliersee auf 1084 m Höhe über dem Meer in den Schlierseer Bergen, die Teil des Mangfallgebirges sind. Aufgrund seiner gut 28 Hektar Fläche ist er einer der größten Bergseen Oberbayerns. Der Spitzingsee besteht aus zwei Teilen, das maximal 16 Meter tiefe Südbecken und das maximal 10 Meter tiefe Nordbecken. Am See liegt der Ort Spitzingsee, der zum Markt Schliersee gehört.


WebCams

WebCams Firstalm
WebCams der Firstalm am Spitzingsee
WebCam Wendelstein
Blick von der Bergstation nach Südwesten
WebCam Wendelstein
Blick von der Bergstation nach Südosten
WebCam Schliersee
Blick vom Schlierseer Hof auf den Schliersee
WebCam Schliersee
Blick vom Milchhäusl auf den Schliersee und auf die Schlierseer Bergwelt mit Brecherspitze und Jägerkam
WebCam Schliersbergalm
Blick von der Schliersbergalm über den Schliersee

Wandern am Spitzingsee

Der Spitzingsee ist bei Wanderern außerordentlich beliebt. Nicht weit vom Schliersee entfernt erschließen sich rund um den Spitzingsee zahlreiche Touren verschiedener Schwierigkeitsgrade. Hier finden Sie die Beschreibung einer gut vierstündigen Wanderung zu Taubenstein und Rotwand.

Mit der Taubensteinbahn vom Spitzingsee hinauf zum Taubenstein
Mit der Taubensteinbahn vom Spitzingsee hinauf zum Taubenstein.

Skigebiet Spitzingsee

Pistenplan Skigebiet Spitzingsee Tegernsee
Pistenplan des des Skigebietes Spitzingsee.

Moderner Vierer-Sesselift hinauf zum Stümpfling
Sessellift zum höchsten Punkt des Skigebiets Spitzingsee.

In den letzten Jahren erlebte das nur eine Autostunde südlich von der bayerischen Landeshauptstadt München gelegene Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee eine regelrechte Renaissance bei Wintersportbegeisterten aus Nah und Fern. Umfangreiche Investitionen in neue Liftanlagen und modernste Beschneiungstechnik haben dem einst als Skiregion der Münchner bekannten Gebiet seine Bedeutung als Wintersportdestination zurückgegeben.

Funpark mit Sprungschanzen, Rails, etc. für Snowboarder und Skifahrer
Funpark mit Sprungschanzen, Rails, etc. für Snowboarder und Skifahrer.

Neu im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee ist der Funslope an der Unteren Firstalm. Kleine Kicker, Boxen und eine Wellenbahn bieten Spaß für Junge und Junggebliebene egal ob auf einem oder zwei Brettern. Der neue Funslope ersetzt den bisherigen Snowpark und ist auch für weniger geübte Freestyler geeignet.

Blick hinab zur Firstalm
Blick hinab zur Firstalm.

Der Einstieg in das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee erfolgt über das zur Gemeinde Schliersee gehörende Bergdorf Spitzingsee oder aus dem Tegernseer Tal über Rottach-Egern. Eine Kabinenumlaufbahn, drei Sessellifte und mehrere Schlepplifte erleichtern den Aufstieg auf die Skiberge Stümpfling und Rosskopf. Während das Hauptgebiet rund um den Stümpfling zahlreiche leichte bis mittelschwere Abfahrten bietet, ist der Taubenstein seit der Saison 2017/2018 exlusiv Tourengehern vorbehalten.

Einkehrschwung an einer der zahlreichen Hütten im Wander- und Skigebiet Spitzingsee
Einkehrschwung an einer der zahlreichen Hütten im Wander- und Skigebiet Spitzingsee.

Seit Anfang 2010 ist eine Flutlichtanlage an der 2,5 km langen Stümpflingabfahrt in Betrieb. 31 Strahler sorgen für eine perfekte Ausleuchtung der für die Abende immer nochmal frisch präparierten Abfahrt. Die genauen Termine für den Abendskilauf erfahren Sie auf der Homepage der Alpenbahnen Spitzingsee.

Moderner Sessellift hinauf zum Stümpfling
Moderner Sessellift hinauf zum Stümpfling.

Die Jagahüttn an der Bergstation der Stümpfling- und Suttenbahn und viele andere urige Almen und Berggasthöfe laden auch tagsüber im gesamten Gebiet zum Einkehrschwung ein. Zusätzlich zu der traditionellen Alpengastronomie findet sich von der rustikal-gemütlichen Ferienwohnung bis zum Sterne-Hotel für jeden eine passende Unterkunft in dem 200 Einwohner zählenden Bergdorf am gleichnamigen Spitzingsee.

Piste hinab zum Spitzingsee auf der Ostseite des Stümpflings
Piste hinab zum Spitzingsee auf der Ostseite des Stümpflings.

DSLV- und DSV-geprüfte Skischulen, Ausrüstungsverleih direkt an den Talstationen der Sesselbahnen und ein kostenloser Helm- und Protektorenverleih am Burton Snowpark runden das Angebot ab. Das Skigebiet ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bayerische Oberlandbahn und Bus) gut erreichbar. Kostenlose Parkplätze sind direkt an den Talstationen der Bahnen vorhanden.

Verbindung zu den Schleppliften bei der Firstalm
Verbindung zu den Schleppliften bei der Firstalm.

Die Sonne geniesen
Die Sonne geniesen...

Skitour / Nachtskitour auf den Taubenstein

Blick von der Skitour auf den Taubenstein zurück zum Spitzingsee
Blick von der Skitour auf den Taubenstein zurück zum Spitzingsee.

Nachdem die Taubensteinbahn 2015 ihren Winterbetrieb eingestellt hat, entwickelt sich der 1601 Meter hohe Taubenstein zum beliebten Skitourengebiet. Los geht es an der Talstation der Taubensteinbahn direkt am Spitzingsee. Hier gibt es (leider kostenpflichtige) Parkplätze. Die Skitour verläuft entlang der ehemaligen Skipiste. Ungefähr auf halber Höhe (nach ca. 45-60 Minuten) hält man sich entlang der dort beginnenden ehemaligen Schlepplifttrasse und steigt weitere 45-60 Minuten auf. Am Sattel oben angelangt sieht man rechts die Bergstation der Taubensteinbahn und geradeaus weiter zur Taubensteinhütte, die nach weiteren 10 Minuten erreicht werden kann und Verpflegung sowie Übernachtungsplätze bietet.

Aufstieg am Abend zum Taubenstein
Aufstieg am Abend zum Taubenstein.

Inzwischen gibt es auch die Möglichkeit die Skitour am abend zu beginnen. Die Taubensteinhütte hat an manchen Tagen im Winter bis 22 Uhr geöffnet. Ideal für ein gemütliches Abendessen vor der Abfahrt zurück ins Tal. Stirnlampen nicht vergessen.

Entlang der Skipiste geht es hinauf zum Taubenstein
Entlang der Skipiste geht es hinauf zum Taubenstein.

Herrliche Naturschneeabfahrt vom Taubenstein hinunter zum Spitzingsee
Herrliche Naturschneeabfahrt vom Taubenstein hinunter zum Spitzingsee.

Anfahrt, Preise für Lift-Tickets, Betriebszeiten

Das Skigebiet Spitzingsee liegt südöstlich von München gleich hinter dem Schliersee. Wir empfehlen eine Anreise per Bahn. Im Sommer bis Fischbachau und weiter mit dem Bus. Im Winter mit den günstigen Kombi-Tickets mit Tagesskipass, Hin- und Rückfahrt ab München und Bustransfer zur Talstation inklusive.

Alpenbahnen Spitzingsee
Zur Infoseite und Homepage der www.alpenbahnen-spitzingsee.de

Sonstiges





Teile des Textes und die Pistenpläne wurden uns von den Alpenbahnen Spitzingsee zur Verfügung gestellt.

Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz